Flight Invest 51 (AIF)

Der Fonds setzt das erfolgreiche von Hannover Leasing entwickelte Sicherheitskonzept für A380-Finanzierungen fort. Die Anleger partizipieren bei einer Beteiligung am Flight Invest 51 prognosegemäß an regelmäßigen Einnahmen aus dem langfristigen Leasingvertrag mit Emirates sowie dem Veräußerungserlös des Flugzeugs.
Beteiligung im Überblick

Anlageobjekt

Art des Investitionsvermögens

Geschlossener inländischer Publikums-AIF

Kapitalverwaltungsgesellschaft       

HANNOVER LEASING Investment GmbH

Investmentgesellschaft

HL Flight Invest 51 GmbH & Co. geschlossene Investment-KG

Verwahrstelle

State Street Bank GmbH, München

Anlageobjekt

1 Airbus A380-800, Herstellerseriennummer MSN158, Auslieferung am 22.08.2014 erfolgt.

Mieter

Emirates

Mietvertrag

Am 20.08.2014 wurde der Mietvertrag abgeschlossen. 10 Jahre Grundmietzeit ab Übernahme des Flugzeuges mit fest vereinbarter Mietrate über diese Laufzeit. Zwei Verlängerungsoptionen auf 12 bzw. 15 Jahre

Investmentwährung

US-Dollar

Mindestbeteiligung

30.000 US-Dollar und ein ganzzahliges Mehrfaches von 1.000 US-Dollar zzgl. 5% Ausgabeaufschlag

Auszahlungsprognose1

Geplante laufende
Auszahlungen2

2015:             4,25 % (für den Zeitraum 09.2014 bis 06.2015)
2016 – 2024: 6,2 % p. a.
2025:             11 % p. a.
2026 :            17 % p. a.
2027 – 2028: 18 % p. a.

geplante Auszahlungstermine3       

jährlich im Juni, erstmals im Jahr 2015

geplante Schlussauszahlung4

2029 : 93,11 %

geplante Gesamtauszahlung5

2014 – 2029: 217 %

Anlegerkreis

Das Investmentvermögen eignet sich für Anleger, die in US-Dollar investieren wollen, eine mittelbare Sachwertanlage in ein Flugzeug des Typs A380-800 suchen und dabei bereit sind, sich an einem geschlossenen inländischen Publikums-AIF zu beteiligen, dessen Laufzeit voraussichtlich 15 Jahre beträgt.
                                                             
1 Verkaufsprospekt Kapitel 8 »Ermittlung und Verwendung der Erträge«, Seite 45 f
2 Auszahlung bezogen auf das Eigenkapital der Investmentgesellschaft ohne Ausgabeaufschlag vor Steuern. Es werden grundsätzlich die während des Geschäftsjahrs für Rechnung der Investmentgesellschaft angefallenen und nicht zur Kostendeckung bzw. zur Tilgung verwendeten Einnahmen an die Anleger ausgezahlt.
3 Die erste Auszahlung an die Anleger erfolgte im Juni 2015 zeitanteilig für das Geschäftsjahr 2014. Danach sollen die Auszahlungen jährlich im Juni für die vorangegangenen 12 Monate erfolgen.
4 Gewinnausschüttung an die Anleger nach Verkauf des Anlageobjekts inklusive der laufenden Auszahlungen für den Zeitraum 07.2028 bis 08.2029
5 Kumuliert. Auszahlung bezogen auf das Eigenkapital der Investmentgesellschaft ohne Ausgabeaufschlag vor Steuern. Die erste Auszahlung an die bereits beigetretenen Gesellschafter erfolgte im Juni 2015 zeitanteilig für das Geschäftsjahr 2014 und den Zeitraum von Januar bis einschließlich Juni 2015. Die Auszahlungen an die Gesellschafter erfolgen jährlich im Juni für die vorangegangenen zwölf Monate. Das Gesamtergebnis verringert sich für später beitretende Anleger entsprechend.
Das Anlageobjekt

Text-Bild 2243

Mit der Einführung des A380 begann ein neues Kapitel in der internationalen Luftfahrtgeschichte. Der A380 ist das größte je in Serienfertigung produzierte Flugzeug und gilt als das  derzeit effizienteste Passagierflugzeug weltweit. Der A380 ermöglicht einer Fluggesellschaft, mehr Passagiere zu befördern, ohne dabei die Standzeit sowie die Anzahl der angebotenen Flüge zu erhöhen. Aufgrund der Gewichtsreduzierung sowie der neuentwickelten Triebwerke verbraucht der A380 trotz seiner Größe rund 22 % weniger Treibstoff pro Passagier als die Boeing 747-400. Erstmals konnte auch ein durchschnittlicher Treibstoffverbrauch von unter drei Liter pro Passagier pro 100 km erreicht werden. Dies senkt nicht nur die operativen Kosten der Fluggesellschaft, sondern führt auch zu einer Reduzierung des CO2-Ausstoßes.

Text-Bild 2266

Der A380 kann auf sämtlichen Flughäfen landen, auf denen auch das bislang größte Passagierflugzeug, die Boeing 747-400, landen kann. Zudem ist der A380 in der Lage, die Abfertigungsinfrastruktur der meisten Terminals internationaler Großflughäfen zu nutzen. Um langfristig vergleichbare Passagierabfertigungszeiten wie bei einstöckigen Großraumflugzeugen zu erreichen, werden die bestehenden Einrichtungen vieler Großflughäfen derart erweitert, dass der Ein- und Ausstieg parallel über beide Decks ablaufen kann.
Der Mieter

Text-Bild 2246

Mieter des Anlageobjekts ist Emirates1 mit Sitz in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate. Die Fluggesellschaft wurde am 25.06.1985 gegründet und nahm 4 Monate später mit zwei geleasten Flugzeugen, einer Boeing 737 und einem Airbus 300 B4, den Flugbetrieb nach Mumbai, Neu-Delhi und Karatschi auf. Seitdem hat sich die Emirates Gruppe zu einem globalen Reise- und Tourismuskonzern entwickelt. Von Anfang an hat Emirates dabei höchsten Wert auf einen hohen Qualitätsstandard in sämtlichen Geschäftsbereichen gelegt. Die Fluggesellschaft zählt heute zu den Premiumanbietern im Luftverkehrsmarkt und wurde bereits mehrfach für ihre Qualität und ihren Service ausgezeichnet. So wurde Emirates durch das renommierte Passagierbefragungsinstitut Skytrax als »World’s Best Airline 2013« geehrt. Skytrax befragte über 18 Millionen Flugreisende aus mehr als 160 Ländern. Mit der Auszeichnung festigt die in Dubai beheimatete Airline ihren Platz unter den weltweit führenden internationalen Fluggesellschaften.

Im Geschäftsjahr 2013/14 beförderte Emirates nach eigenen Angaben rund 44 Millionen Passagiere, was einem Zuwachs von ca. 13 % ggü. dem Vorjahr entspricht. Auch an den wirtschaftlichen Ergebnissen von Emirates zeigt sich der Erfolg: Die Airline konnte trotz massiver Belastungen durch die erhöhten Treibstoffpreise auch für das zuletzt berichtete Geschäftsjahr 2013/2014 das 26. Mal in Folge einen Gewinn erwirtschaften. Damit gehört Emirates zu einer der größten und erfolgreichsten Fluggesellschaften im  Langstreckensegment. Diese außerordentliche Entwicklung beruht neben dem rasanten Wachstum des gesamten Standorts Dubai vor allem auf der Entwicklung des Dubai International Airports zu einem der wichtigsten internationalen Drehkreuze.

Die Geschäftsstrategie von Emirates konzentriert sich primär auf das Langstreckensegment, und dabei insbesondere auf das Ertragspotenzial durch den Verkauf von First- und Businessclass-Tickets. Um den Ansprüchen dieser Kunden gerecht zu werden, zeichnet sich Emirates nicht nur durch Qualität und erstklassigen Service aus, sondern auch durch ihre Rolle als Innovationsträger, vor allem in puncto Inflight-Entertainment. Im Jahr 2000 bestellte Emirates als erste Fluggesellschaft den A380, sodass Airbus das A380-Programm mit weiteren Bestellungen anderer Fluggesellschaften offiziell starten konnte.

1 Quelle: Emirates Geschäftsbericht 2013/ 2014
2 AED = Dirham der Vereinigten Arabischen Emirate. Kurs per 21.10.2014: 1 AED = 0,2122 Euro / 1 AED = 0,2723 US-Dollar

Das Produktkonzept
Das Produktkonzept muss die spezifischen Eigenschaften von Markt, Flugzeugtyp und Mieter in Einklang bringen, um Anlegern eine nachhaltige Performance bieten zu können.

Anforderung an die Produktkonzeption

Markt
Der Luftverkehrsmarkt wächst, unterliegt aber Schwankungen, für deren Eintritt Vorsorge getroffen werden muss.

Asset
Der A380 ist ein komplexes Flugzeug.

bisher gibt es... dafür aber...
-  keine Vermarktungserfahrung  hohe Kundenakzeptanz
-  kaum Wartungserfahrung bezogen auf den  gesamten Lebenszyklus operative und wirtschaftliche Zufriedenheit bei den Airlines
-  keine Rekonfigurations-Erfahrung hohe Emotionalität bei Investoren
-  technische Herausforderungen zukunftsfähiger Flugzeugtyp

» Ein schlüssiges Sicherheitskonzept ist die Basis eines erfolgreichen A380- Flugzeug-Investments.

 

Download
/media/layout/Icon_PDF.pngJahresbericht zum 31.12.2016
/media/layout/Icon_PDF.pngSoll-Ist-Vergleich zum 31.12.2016

Kontakt

Hannover Leasing Investment GmbH
Wolfratshauser Straße 49
82049 Pullach

Telefon (089) 211 04-0
Fax (089) 211 04-210
Email

Downloadcenter

Informationen und Downloads
finden Sie hier

© HANNOVER LEASING Investment GmbH | Wolfratshauser Straße 49 | 82049 Pullach
Telefon (0 89) 2 11 04-0 | Fax (0 89) 2 11 04-210 | E-Mail: kontakt@hannover-leasing.de